Gisler und Präsident

Hallenschwinget 2012 Brunegg

Bruno Gisler gewinnt verdient das Schwingfest in der VIANCO-Arena

Zum dritten Mal fand in Brunegg das Hallenschwinget des Schwingklubs Lenzburg und Umgebung statt. Den Wettkampf dominierte der Solothurner Eidgenosse Bruno Gisler klar. Denn die Eidgenossen Christian Schuler, Martin Koch, Christoph Bieri, Mario und Guido Thürig mussten aus gesundheitlichen Gründen auf einen Start an unserem Schwingfest verzichten. Im Schlussgang besiegte der frühere Zürcher Oberländer René Suppiger vom Schwingklub Surental.
Bester Lenzburger Schwinger war am Ende Kevin Steinmann. Ihm gelang als einzigen Lenzburger vier Siege an diesem Tag. Sebastian Greder hat in der Schlussrangliste nur einen Viertelpunkt Rückstand auf den Technischen Leiter Nachwuchsschwinger. Mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Gestellten erkämpfte sich auch Yves Steinmann aus Villmergen einen Platz im Vorderfeld. Auch an diesem Wettkampf wusste der junge Nick Alpiger aus Staufen zu überzeugen. Ihm gelang sogar einen Unentschieden gegen einen Kranzschwinger. Jonas Graber unterlag nur Kranzschwinger. Dominik Meier liess im Verlauf des Wettkampfes nach. Nach guten Beginn kam er im Ausstich nicht mehr auf Touren. Gian Alpiger und Kilian Komminoth konnten sich mit zwei Siegen für den Ausstich qualifizieren. Nicolas Baur und Timon Kiener sind momentan schwingerisch noch nicht so weit, um für positive Meldungen zu sorgen.
Hallenschwinget Brunegg 2012 Aktive Rangliste
Hallenschwinget Brunegg 2012 Aktive Statistik

Fotos von Beat Gehrig

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Lenzburger Zweiggewinner




Nachwuchsschwinger beim Hallenschwinget in Brunegg


Starke Lenzburger Nachwuchsschwinger beim Heimspiel

Insgesamt sieben Zweige konnte sich die Jungmannschaft des Schwingklubs Lenzburg und Umgebung erkämpfen. Bei den ältesten nahmen Colin Graber, Christian Siegrist und Lars Aerni bei der Rangverkündigung einen Zweig entgegen. Colin Graber erkämpfte sich bereits seine fünfzigste Auszeichnung an Nachwuchsschwingerfesten. Bei den zweitältesten eroberte Mathias Pfulg aus Staufen den Zweig. Mischa Villiger nahm in Brunegg zum letzten Mal an einem Schwingfest teil. Er hat sich entschlossen mit dem Schwingen aufzuhören. Immerhin konnte er in seiner kurzen Karriere drei Zweige gewinnen. Robin Gojo, der noch nichl lange dabei ist, konnte immerhin zwei Gänge für sich entscheiden.
In der Kategorie der Nachwuchsschwinger mit den Jahrgängen 2001 und 2002 durfte sich Andri Casanova aus Seengen über den ersten Zweig seiner noch jungen Schwingkarriere freuen. Ebenfalls den Zweig holte sich Lukas Meyer aus Dottikon. Noah Portmann und Florian Järmann klassierten sich im Mittelfeld. Der siebte Lenzburger Zweiggewinner war Nico Schärer aus Möriken. Der Enkel unseres Ehrenmitglieds Peter Schärer gewann zum ersten Mal die Auszeichnung. Sirin Marchegger und Samuel Meyer verpassten die Auszeichnung nur ganz knapp.

Hallenschwinget Brunegg 2012 Nachwuchsschwinger Rangliste
Hallenschwinget Brunegg 2012 Nachwuchsschwinger Statistik



Fotos von Beat Gehrig

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.