09.12.2014

Chlaushock 2014

Am 9. Dezember war es wieder so weit. Der Samichlaus und sein Schmutzli besuchten den Schwingkeller in Möriken. Im Namen des Schwingklubs möchte ich mich allen bedanken, die zum Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben. Die nachfolgenden Fotografien machte Pascale Alpiger.

Fotos von Pascale

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



07.12.2014

Bänzenschwinget Möhlin

Keine Exploits der Lenzburger Nachwuchsschwinger

Für die Aargauer Nachwuchsschwinger fand zum Saisonabschluss in Möhlin der Bänzenschwinget statt. Leider gelang es den Lenzburger Jungschwingern nicht bei diesem Wettkampf zu glänzen. Die Resultatbaisse überrascht nicht, sind doch die Knaben im Bezirk zu dieser Jahreszeit vor allem mit dem Chlauschlöpfen beschäftigt. Am besten schwang in Möhlin noch Moritz Buchmann aus Schafisheim. Er gewann drei seiner Gänge, und einen konnte er stellen. Bester Chlauschlöpfer vom Schwingklub Lenzburg war an der regionalen Meisterschaft in diesem Jahr Gian Graf.

Bänzenschwinget 2014 Rangliste
Bänzenschwinget 2014 Statistik


06.12.2014

Delegiertenversammlung des Aagauisch Kantonalen Schwingerverbandes

Pascale Alpiger neue Medienverantwortliche beim AKSV

Am 6. Dezember fand in Würenlingen die diesjährige DV des Aargauer Schwingerverbandes statt. Pascale Alpiger, die Ehefrau unsers Ehrenmitgliedes und langjährigen Nachwuchsschwingerbetreuer Nick Alpiger Senior, wurde zur neuen Medienverantwortlichen des Kantonalverbandes gestellt. Der Schwingklub Lenzburg ist nun im Vorstand mit Pascale, sowie dem Technischen Leider Aktive Guido Thürig und Peter Aegerter zur dritt im Kantonalvorstand vertreten.
Der Vorschlag des Schwingklubs Lenzburg und Umgebung das Aargauer Kantanalschwingfest im Jahr 2016 in Lenzburg durchzuführen, fand die einmütige Zustimmung der Delegierten. Das Lenzburger Kantanalschwingfest wurde von Walter Eberle, dem OK-Vizepräsidenten, den Delegierten vorgestellt. Nick Alpiger wurde als einer von sieben in den Kreis der Ehrenmitglieder des Kantonalverbandes aufgenommen.



Bilder von Pascale Alpiger

Delegiertenversammlung in Würenlingen 2014



08.11.2014

Generalversammlung des Schwingklubs Lenzburg und Umgebung

Statutenrevision angenommen

Auch in diesem Jahr fand die Generalversammlung des Schwingklubs Lenzburg und Umgebung in Othmarsingen im Restaurant Pflug statt. Annähernd siebzig Ehrenmitglieder, Freimitglieder, Aktivmitglieder, Nachwuchsschwinger und Jungschwinger-Eltern fanden sich pünktlich um 17.30 Uhr ein.
Auch im vergangenen Vereinsjahr agierte der Schwingklub Lenzburg auf verschiedenen Ebenen erfolgreich. So wurde auch in diesem Jahr beim Hallenschwinget in Brunegg ein Gewinn erwirtschaftet.
Der Technische Leiter Yves Steinmann konnte von erfolgreichen Lenzburger Aktivschwinger berichten. Mario Thürig erkämpfte sich 6 Kränze. Gleich drei Mal durfte er dabei den Siegerkranz entgegennehmen. Herausragend war der Sieg beim Bergschwinget auf der Schwägalp, der sich in vierzehn Jahren zum Klassiker entwickelte. Mario war nicht in Othmarsingen anwesend, da er mit einer Delegation des ESV in Korea weilte. Nick Alpiger erschwang sich gleich vier Kränze im Jahr 2014.
Auch Kevin Steinmanns Jungschwinger schlugen sich beachtlich. Erfolgreichster Nachwuchsschwinger war Florian Järmann mit 11 Zweiggewinnen. Der Zweitbeste war Moritz Buchmann mit fünf gewonnen Zweigen. Nicolas Wüst erkämpfte sich den einzigen Festsieg der Saison bei den Jungschwingern.
Alle Mitglieder des Vorstands liessen sich für ein weiteres Jahr wählen. Fränzi und Peter Schärer, die ihre Tätigkeit als Abwarte unseres Schwingkellers beendeten, wurden mit einem kleinen Präsent geehrt. Die wichtige Revision der Statuten des Schwingklubs Lenzburg, die von Thomas Wüst im Alleingang ausgearbeitet wurde, wurde von den Mitgliedern angenommen. Leider hat es der Präsident unterlassen sich beim Verfasser der Statutenrevision für seine Arbeit zu bedanken, was ich an dieser Stelle im Namen des Schwingklubs Lenzburg und Umgebung nachholen möchte.
Der Schwingklub Lenzburg und Umgebung beabsichtigt, am 05. Juni 2016 in Lenzburg das Aargauer Kantonalschwingfest durchzuführen. Leider war der Präsident Stefan Wülser noch nicht in der Lage, weitere Details über diesen Anlass bekannt zu geben. Im Februar findet das traditionelle Skiweekend in Grindelwald statt. Der Hallenschwinget findet 2015 am 29. März statt.


Fotos von T. Wüst

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



06.11.2014

Neues Sägemehl

Neues Sägemehl im Schwingkeller am Alpweg in Möriken

Die beiden Jungschwingerväter Markus Wettstein und Christian Järmann haben zusammen das Sägemehl in unserem Schwingerkeller ausgetauscht. Im Namen des Schwingklubs Lenzburg und Umgebung möchte ich mich bei den beiden für ihre Arbeit bedanken.


28.09.2014

Jungschwinger-Event 2014

Am letzten Sonntag im Monat September fand der diesjährige Jungschwinger-Event statt. In diesem Jahr war das Ziel des Ausflugs der Erdmannlistein in der Gemeinde Wohlen. Auch ein Hase hat sich an diese Veranstaltung verirrt.


Fotos von Pascale

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



14.09.2014

Schoren-Schwinget

Erfolgreicher Saisonabschluss der Nachwuchsschwinger

Traditionell geht die Saison der Jungschwinger mit dem Schoren-Schwinget in Mühlau zu Ende. Mit Moritz Buchmann und Florian Järmann nahmen gleich zwei Lenzburger an den Kategorienschlussgängen teil. Leider verloren beide schon nach wenigen Sekunden.
Moritz Buchmann qualifizierte sich bei den Jüngsten mit vier gewonnen und einem verlorenen Gang für den ersten Schlussgang seiner Karriere. Gegen den grossen Dominator in dieser Kategorie den Baselbieter Luc Ehrhart blieb er aber im letzten Gang chancenlos. Lenny Frey startete mit zwei Niederlagen wenig verheissungsvoll. Danach gewann er aber die restlichen Gänge alle, wodurch er den ersten Zweig seiner noch jungen Karriere gewann. Weniger erfolgreich kämpften bei den Jüngsten Marc Schärer, Nico Naumann und Sascha Wülser.
Bei den Jungschwingern mit den Jahrgängen 2003 und 2004 erkämpfte sich Nicolas Wüst den Zweig. Er gewann vier Gänge und stellte einen. Das war für ihn das erste Unentschieden während der gesamten Saison. Gian Graf unterlag leider im sechsten Gang im Kampf um die Auszeichnung. Nico Schärer und Pascal Wettstein klassierten sich im Mittelfeld. Bei 2001 und 2002 konnte sich Florian Järmann mit vier Siegen und einer Niederlage gegen den Schlussganggegner für den Endkampf qualifizieren. Der ein Jahr ältere Baselbieter Adrian Odermatt liess Florian im Schlussgang keine Chance. Loîc Flükiger beendete den Wettkampf mit einem gewonnen und einem gestellten Gang.
Bei den Fünfzehn- und Vierzehnjährigen klassierten sich Jan Grimm und Matthias Pfulg im Mittelfeld. Bei den Ältesten schwang Robert Steger mit. Er musste sogar sieben Gänge absolvieren, von denen er zwei für sich entscheiden konnte.

Schoren-Schwinget 2014 Rangliste
Schoren-Schwinget 2014 Statistik


Allweg-Schwinget in Ennetmoos (NW)

Nick Alpiger und Christian Siegrist gehörten zum Nordwestschweizer Team, das am traditionellen Allweg-Schwinget teilnahm. Nick Alpiger konnte drei Innerschweizer Nichtkranzer bezwingen. Für die an diesem Fest verliehene Auszeichnung fehlte ihm am Ende ein Viertelpunkt. Im Anschwingen stellte er die beiden Kranzschwinger Christian Odermatt und Stefan Kennel. Im fünften Gang unterlag er dem Eidgenossen Bruno Nötzli. Auch Christian Siegrist erreichte den Ausstich. Er ging gleich in drei Gängen über die volle Dauer. Einen Gegner konnte er auf den Rücken legen. Zwei Mal verliess er den Platz als Verlierer.
Der regelmässig in Möriken trainierende Michael Bächli klassierte sich vor Nick. Der Zweimeterhüne blieb ungeschlagen und erreichte gegen den routinierten Eidgenossen Peter Imfeld sogar ein Unentschieden.

Allweg-Schwinget 2014 Rangliste
Allweg-Schwinget 2014 Statistik

Fotos von Familie Frey

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos von Fam. Alpiger

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.




07.09.2014

16. Kilchberger Schwinget

Mario verletzt sich am Knie

Alles andere als erhofft verlief der Kilchberger Schwinget für den einzigen Teilnehmer des Schwingklubs Lenzburg Mario Thürig. Er musste den Wettkampf nach drei Gängen wegen einer Knieverletzung beenden.
Im ersten Gang vor 12500 Zuschauern musste er gegen den Emmentaler Matthias Siegenthaler schwingen. Gegen den wendigen und technisch versierten Sennenschwinger scheiterten alle Versuche des Mörikers seine Schwünge (Wyberhaken und Kurz) erfolgreich anzubringen. Nach einem missglückten Angriff konterte Siegenthaler mit Fussstich, wodurch Mario platt auf den Rücken fiel. Im zweiten Gang bezwang Mario den Obwaldner Melk Britschgi nach sehr zäher Gegenwehr mittels eines Wyberhakens. Im dritten Gang tat sich Mario sehr schwer gegen den jungen Luzerner Joel Wicki. Bei einem Angriff des Entlebuchers verletzte sich Mario am Knie. Trotzdem schwang Mario nach einem Unterbruch noch weiter, bis der Gang ohne Sieger endete. Zum vierten Gang trat Mario nicht mehr an.
Eingehende Medizinische Untersuchungen haben zu Tage gebracht, dass bei Mario das vordere linke Kreuzband angerissen ist. Vorderhand verzichtet Mario auf eine Operation. Er versucht, sein Knie mit Therapien und gezieltem Aufbautraining wieder einsatzbereit zu machen.

16. Kilchberger Schwinget 2014 Rangliste
16. Kilchberger Schwinget 2014 Statistik


Fotos von Pascale Alpiger

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.