16.04.2016

Bündner Kantonales Nachwuchsschwingfest

Kantonaler Zweig für Florian Järmann & Nicolas Wüst

Am 16.04.2016 nahm das Trio Florian Järmann, Nicolas Wüst und Pascal Wettstein eine lange Reise auf sich, um am Bündner Kantonalen Nachwuchsschwingfest in Cazis teilzunehmen.
Florian belegte in seiner Kategorie (2002/2003) den fünften Rang. Er verlor den ersten und stellte den letzten. Dazwischen sicherte er sich mit vier Siegen die Auszeichnung.
In der jüngeren Kategorie (2004/2005) reichten Nicolas drei Siege, ein Gestellter und zwei Niederlagen für den Zweig. Mit drei Siegen und drei Niederlagen verpasste Pascal die Auszeichnung knapp.

2016-04-16_Buendner_Kantonales_Nachwuchsschwingfest-RL.pdf
2016-04-16_Buendner_Kantonales_Nachwuchsschwingfest-ST.pdf

10.04.2016

Rangschwinget Grenchen

Gute Lenzburger Leistungen in Grenchen

Zwei Aktivschwinger und zehn Nachwuchsschwinger vertraten den Schwingklub Lenzburg und Umgebung am Rangschwinget in Grenchen, der in diesem Jahr ausnahmsweise nicht in der Halle, sondern draussen stattfand.
Bei den Aktiven schaffte Lars drei Siege und drei Niederlagen. Die Null auf dem Notenblatt kassierte er dreimal gegen Kranzschwinger. Auch Robert Steger hatten in der Uhrenstadt einen guten Auftritt. Zwei gewonnene, zwei gestellte und zwei verlorene Gänge.
Bei den Jünsten unterlag Gian Tschumper in Schlussgang einem Gast aus dem Bernbiet. Ramon Wettstein blieb in einem Gang erfolgreich. Trotz starker Gegner klassierte sich Moritz Buchmann im Vorderfeld. Marc Schärer verliess den Platz dreimal als Sieger.
In der Kategorie der Nachwuchsschwinger mit den Jahrgängen 2003 und 2004 klassierte sich unser Quartett, Gian Graf, Nico Schärer, Pascal Wettstein und Sirin Marchegger, im Mittelfeld.
Einen Spitzenplatz erschwang sich Florian Järmann bei den Ältesten. Er blieb in vier Gängen siegreich. Lukas Meyer kam immerhin auch zu drei Siegen.

Rangschwinget Grenchen 2016 Rangliste Aktive
Rangschwinget Grenchen 2016 Statistik Aktive
Rangschwinget Grenchen 2016 Rangliste Jungschwinger
Rangschwinget Grenchen 2016 Statistik Jungschwinger

09.04.2016

Surentaler Frühjahrsschwinget

Gute Leistung von Nick Alpiger im Kanton Luzern

Nur zwei Schwinger vom Schwingklub Lenzburg und Umgebung nahmen als Gäste am Surentaler Frühjahresschwinget in Sursee teil. Nick Alpiger wurde als Gast nicht von der Einteilung geschont. Zum Auftakt kam er mit dem Schwarzsee-Sieger vom vergangenen Jahr Joel Wicki zu tun. Der Gang endete gestellt. Danach verliess Nick den Platz viermal als Sieger. Im vierten Gang bodigte Nick den Teilverbandskranzer Armin Muff. Im nächsten Gang gelang es Nick sogar, den verteidigungsstarken Werner Suppiger auf den Rücken zu drehen. Im sechsten Gang gegen den Entlebucher Eidgenossen Erich Fankhauser ging es um einen Spitzenplatz. Wie schon vor einem Jahr setzte sich in diesem Duell der erfahrene Luzerner durch. Trotzdem lieferte Nick im Surental beachtliche Leistung ab.
Als zweiter Schwinger trat Robert Steger an. Trotz einem Sieg und einem Gestellten verpasste er ganz knapp den Ausstich.

https://esv.ch/documents/ranglisten/2016-04-09_Surentaler_Fruehjahrsschwinget-RL.pdf
https://esv.ch/documents/ranglisten/2016-04-09_Surentaler_Fruehjahrsschwinget-ST.pdf

Fotos von Pascale Alpiger

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



03.04.2016

Schwinget im Zurzibiet, Tegerfelden

Nick Alpiger gewinnt in Tegerfelden

Nick Alpiger konnte den Zurzibieter Schwinget in diesem Jahr zu seinen Gunsten entscheiden. Da es insgesamt sehr viele Gestellte gab, reichten Nick drei Siege und zwei Gestellte für die Schlussgangqualikation. Im ersten Gang stellte Nick den mit Bärenkräften ausgestatteten Waadtländer Polizisten Pascal Piemontesi. Danach besiegte er Janic Voggensperger, David Widmer und Thomas Stüdeli. Im fünften fand auch Nick kein Rezept gegen den Defensivkünstler-Routinier Andreas Henzer. Im Schlussgang musste Nick gegen den Baselstädter Henric Thönen antreten. Nach rund sechs Minuten setzt sich Nick Alpiger mit einem Fussstich durch.
Lars Aerni gelangen drei Siege und ein Gestellter. Kevin Steinmann schaffte auch drei Siege. Robert Steger verliess den Platz zweimal als Gewinner.
Yves Steinmann verletzte sich im fünften Gang. Die Verletzung hat sich nicht als gravierend herausgestellt. Noch mehr Pech hatte Lukas Räber. Er kämpfte im sechsten Gang nach drei Siegen und zwei Gestellten um einen Spitzenplatz. Leider verletzte er sich, bei einem Versuch mit seinem gefürchteten Brienzer zum Erfolg zu kommen. Er fällt leider für längere Zeit aus.
https://esv.ch/documents/ranglisten/2016-04-03_Schwinget_im_Zurzibiet-RL.pdf
https://esv.ch/documents/ranglisten/2016-04-03_Schwinget_im_Zurzibiet-ST.pdf


Festsieg für Gian Tschumper bei den Jüngsten

Auch die Nachwuchsschwinger sorgten für positive Schlagzeilen. Allen voran Gian Tschumper aus Schafisheim. Ihm gelang bei den Jüngsten ein souveräner Kategoriensieg mit sechs Kreuzlein und 59.75 Punkten. Er bezwang seine Gegner vor allem mit dem Hüfter. Bei den Jüngsten traten Fabian Anderegg aus Birr und Ramon Wettstein aus Remetschwil, der jüngere Bruder von Pascal Wettstein zu ihrem ersten Schwingfest ihrer Karriere an. Fabian Anderegg gewann gleich drei Gänge. Ramon war in einem Kampf der Stärkere.
Bei den Zweitjüngsten (Jahrgang 2005/2006) erkämpfte sich Moritz Buchmann aus Schafisheim den Zweig. Mit 57.00 Punkten wurde er Dritter. Lenny Frey-Herbstritth gewann drei Gänge. Marc Schärer schaffte zwei Gestellte und ein Sieg.
In der Kategorie der Nachwuchsschwinger mit den Jahrgängen 2003 und 2004 klassierte sich Gian Graf unter den Zweiggewinnern. Mit drei gewonnen und einem gestellten Gang reichte es ihm gerade noch. Nico Schärer fehlte am Ende ein Vierteli. Tim Kyburz schaffte mit drei Gewonnen an einem Fest eine persönliche Bestleistung. Knapp die dahinter klassierten sich Sirin Marchegger, Pascal Wettstein, Allessandro Würsch und Nicolas Wüst. Bei den Ältesten gewann Florian Järmann einen weiteren Zweig. Der Remetschwiler gewann vier Gänge.

https://esv.ch/documents/ranglisten/2016-03-06_Schwinget_im_Zurzibiet-RL.pdf
https://esv.ch/documents/ranglisten/2016-03-06_Schwinget_im_Zurzibiet-ST.pdf

Fotos von Corinne Wittmer

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

26.03.2016

Jahresschwinget Thun

Nick Alpiger Co-Sieger im Berner Oberland


Als Gästeschwinger nahmen vier Aktive des Schwingklubs Lenzburg am Jahresschwinget des Schwingklubs Thun teil. Erwartungsgemäss konnte sich der einzige Kranzschwinger unserer Teilnehmer am besten in Szene setzen. Er startete mit drei Siegen, wodurch er sich an die Ranglistenspitze setzte. Im vierten Gang bekam er es, mit dem einheimischen Eidgenossen Bernhard Kämpf zu tun, der im ersten Gang überraschend dem bärenstarken Aargauer Patrick Räbmatter unterlag. Mit einem perfekten Münger gelang es dem Oberländer, Nick auf den Rücken zu drehen. Danach siegte Nick gegen den Eidgenossen Niklaus Zenger und den Teilverbandskranzer Martin Rolli. Mit diesen Siegen erreichte er die gleiche Punktzahl wie der Schlussganggewinner Bernhard Kämpf.
Lukas Räber zeigte sich in Thun in guter Verfassung. Er erkämpfte sich drei Siege und konnte gegen den Kranzschwinger Andy Mösching stellen. Um einen Spitzenplatz stellte er gegen den ehemaligen Aargauer Christian Wehrli. Christian Siegrist absolvierte das Tagespensum wie sein Cousin mit drei Siegen, zwei Gestellten und einer Niederlage. Robert Steger konnte keinen Gang für sich entscheiden. Immerhin zweimal blieb er unbesiegt.

Jahresschwinget 2016 Rangliste
Jahresschwinget 2016 Statistik

Fotos von Celine Frey

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

20.03.2016

Nachwuchsschwinget Langenthal

Zweig für Florian Järmann

Am 20. März bestritt ein Teil unserer Nachwuchsschwinger in der Markthalle Langenthal den ersten Wettkampf der Saison. In der Kategorie der Nachwuchsschwinger mit den Jahrgängen 2001 und 2002 konnte sich Florian Järmann mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage den Zweig erkämpfen. In der gleichen Kategorie schaffte Lukas Meyer ein Sieg und zwei Gestellte. Bei den Schwingern mit den Jahrgängen 2003 und 2004 lag der Zweiggewinn für unsere vier Teilnehmer ausser Reichweite. Gian Graf, Nico Schärer, Sirin Marchegger und Pascal Wettstein klassierten sich alle in der gleichen Region der Rangliste. Alle vier konnten zwei Gänge für sich entscheiden. Bei den Zweitjüngsten verpasste Moritz Buchmann den Zweiggewinn nach einem Gestellten im sechsten Gang. Am Ende verfehlte er mit drei gewonnenen und einem gestellten Gang die Auszeichnung nur um ein Vierteli. Bei den Jüngsten erlitt Gian Tschumper ein ähnliches Schicksal wie Moritz. Mit einer Niederlage im sechsten Gang klassierte er sich hinter den Zweiggewinnern. Schon am 3. März findet in Tegerfelden der nächste Anlass für die Lenzburger Nachwuchsschwinger statt.

Nachwuchsschwinget Langenthal 2016 Rangliste
Nachwuchsschwinget Langenthal 2016 Statistik